Kochklub Küchentisch | Lütticher Waffeln, 15. April 2018
51430
post-template-default,single,single-post,postid-51430,single-format-standard,qode-core-1.0.1,tribe-no-js,ajax_leftright,page_not_loaded,,capri child-child-ver-1.0.0,capri-ver-1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive

Lütticher Waffeln, 15. April 2018

Die Besonderheit von Lütticher Waffeln liegt in der Zubereitung mit Hefeteig und dem Zusatz von Perlzucker kurz vor dem Backen. Perlzucker oder Parelzuiker ist ähnlich wie Hagelzucker nur größer in der Körnung. Dadurch karamellisieren die Zuckerkristalle langsamer und verbrennen im Eisen nicht so schnell und ergeben einen einzigartigen Geschmack. Wir haben zwei unterschiedliche Sorten Mehl ausprobiert: Weizen Vollkorn und normales Weizenmehl – beides hat durch den hohen Anteil von guter Butter und vielen Eiern gute geschmackliche Ergebnisse geliefert. Drei Waffeleisen waren mit dem Backen vollends ausgelastet. In der Küche roch es angenehm nach Backwerk. Dazu gab es einen wunderbaren Crémant (www.befort.eu) die Waffeln wurden serviert mit Sahne, Erdbeeren, köstlichem selbstgemachten Lavendel- und Oreoeis (dank an Ralf und Mika) sowie gesalzener Butter. Text und Bilder: Daniela Höhmann

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.